Expertenkarriere - Mein Herz schlägt für den inhalt!

    In Zeiten von Schlagzeilen zum Fachkräftemangel eine sehr wichtige Frage.

     

    Neben Unternehmensreputation, Arbeitsinhalten, Unternehmenskultur und materiellen Aspekten sind Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten ein wichtiger Faktor. Gerade in innovativen Unternehmen, aber nicht nur dort, sind Experten ein strategischer Erfolgsfaktor. Die Belohnungsstrukturen in Unternehmen sind allerdings meist weiterhin auf die Führungslaufbahn und damit die Führung von Mitarbeitern ausgerichtet.

     

    Wenn sich nun die Arbeitswelten verändern, Projektorganisationen fließend sind, wichtige Entscheidungen auf alle Ebenen verteilt sind, entscheidet sich der Erfolg des Einzelnen und der Organisation darin, wie schnell und flexibel Zusammenarbeit und Abstimmung

    funktioniert und die richtigen Menschen mit der richtigen Expertise im richtigen Moment agieren.

     

    Der Experte taucht in einem Moment in die tiefsten Tiefen seines Expertengebiets ab, um sich mit Details zu beschäftigen, von denen anderen noch nicht einmal ahnen, dass es sie gibt. Oft hat er im nächsten Moment nur fünf Minuten Zeit, um die Ergebnisse und Auswirkungen seiner jahrelangen Erfahrung im Managementmeeting mitzuteilen und damit Entscheidungsprozesse zu beeinflussen.

     

    Dabei sprechen Projektmanager und Experten häufig unterschiedliche Sprachen, nicht nur wenn sie aus unterschiedlichen Kulturkreisen kommen. Experten brennen für die Sache, ihre Denkmuster sind durch ihre Spezialisierung geprägt und die komplexen Zusammenhänge ihres Expertenthemas sind für sie selbstverständlich. Ihre Ansprechpartner haben häufig einen anderen Hintergrund und werden an anderen Faktoren gemessen: Interessenskonflikte sind so vorprogrammiert. Das Zusammenspiel dieser heterogenen Perspektiven ist die Basis für Erfolg, birgt aber ein riesiges Potential für Missverständnisse und Konflikte. Gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung der unterschiedlichen Kompetenzen sind deshalb die Voraussetzung für gegenseitige Ergänzung und herausragende Ergebnisse.

     

    Die 3 Herausforderungen des Experten

     

    • Was genau ist das Problem meines Gegenübers? Mit welchen Fragestellungen und Herausforderungen ist er beschäftigt?
    • Wie erkläre ich mein komplexes Thema so, dass es mein Gegenüber versteht?
    • Wie positioniere ich mich so, dass ich kompetenter Lösungsarchitekt und nicht als Nerd wahrgenommen werde?

     

    In der Regel haben Experten beratende Funktion. Deshalb hängt ihre Einflussstärke davon ab, wie gut es Ihnen gelingt, andere zu überzeugen - ganz ohne formale Machtinstrumente. Nicht wenige Experten fühlen sich als einsame Rufer, in der Wüste, die nicht gehört werden und am Ende als Joker reparieren sollen, wovor sie zu Beginn bereits gewarnt haben.

     

    Damit das Wissen im Unternehmen bleibt und nicht in den Köpfen Einzelner

     

    10.000 Stunden Beschäftigung mit einem Thema formt den Experten. Doch wie steht dieses Wissen der Organisation dauerhaft zur Verfügung? Experten übernehmen eine Schlüsselrolle im Wissensmanagement einer Organisation.

     

    • Wie weiß ich, was ich weiß?
    • Experten sind sich oft nicht bewusst, was sie wissen, da für sie vieles in ihrem Gebiet selbstverständlich und damit nicht erwähnenswert ist.
    • Wer braucht welches Wissen wofür? Und welche Voraussetzungen hat die Zielgruppe?
    • Wie bereite ich Wissen so auf, dass es auffindbar und verständlich ist?
    • Wie strukturiere ich komplexe Inhalte so, dass alle mit am Ball bleiben?
    • Wie bleibt das Wissen aktuell?

     

    Experten sind exzellente Problemlöser, die von ihrer Reputation leben: sie entscheiden sich, ob sie das technische Detail oder das Problem ihres Gegenübers lösen und gestalten so ihre Rolle. Auf organisationaler Ebene ist entscheidend, wie die Rolle des Experten definiert, verstanden und in der Organisation verankert wird.

     

    Am Ende gilt: damit eine Expertenlaufbahn im Unternehmen attraktiv ist, braucht es entsprechende Belohnungsstrukturen. Herausfordernde Aufgaben, Beschäftigung und Lernen zu den Inhalten, Gestaltungsmöglichkeiten und Einbringen der eigenen

    Expertise sind wichtige Aspekte von Wertschätzung und Belohnung. Nicht zuletzt natürlich auch die monetäre Entwicklung.

    Neben der fachlichen Qualifikation sind Kommunikation, bewusste Gestaltung der Rolle, und Reflexion Schlüsselfaktoren für die

    Wirkung als Experte.

     

    Wie sind Ihre Erfahrungen? Sprechen Sie uns gerne an.